Kaninchenschutz e.V.

HELFEN mit HERZ!

Leer

Summe: 0,00 €

Kinderseite - Was tun, wenn mein Kaninchen krank ist?


Nicht nur Menschen können krank werden, sondern auch wir Haustiere. Du musst besonders gut auf uns aufpassen, weil Du unsere Sprache nicht verstehst und wir Dir nicht sagen können, wenn uns etwas fehlt.

Da wir Kaninchen sehr empfindliche Tiere sind, solltest Du etwas Wichtiges beachten: Die Versorgung und Behandlung von Krankheiten oder Verletzungen sollen nur Deine Eltern übernehmen! Du darfst jedoch gern dabei sein und helfen (z.B. Tücher reichen oder das Kaninchen vorsichtig festhalten).

Wie Du nun schon weißt, mögen wir Kaninchen es gar nicht, auf den Arm genommen zu werden. Darum ist es wichtig, dass Deine Kaninchen nur von Deinen Eltern zum Gesundheitscheck und zur Behandlung von Krankheiten hochgehoben werden. Wir Kaninchen können unsere Krankheiten gut verstecken. Deshalb ist es wichtig, dass Du jeden Tag ein besonderes Auge auf Deine Kaninchen wirfst.

Kinderseite - Wie erkenne ich, ob mein Kaninchen krank ist?


Damit Du und Deine Eltern schnell erkennen könnt, ob Dein Kaninchen krank ist, habe ich dir hier einmal aufgelistet, auf was Du dabei ganz besonders achten musst:

  • Sehen die Kaninchenköttel normal rund aus?
      Im Fellwechsel entstehen häufig Köttelketten. Unterstützend kannst Du Deinem Kaninchen ein paar Sonnenblumenkerne oder Leinsamen füttern, wenn Du solche Ketten entdeckst.

  • Hält mein Kaninchen sein Gewicht?
      Wenn Dein Langohr krank ist, kann es sein, dass es weniger frisst und abnimmt. Dann muss es regelmäßig gewogen und das Gewicht aufgeschrieben werden. Das Wiegen sollten immer Deine Eltern übernehmen. Nimmt das Gewicht weiter ab, solltet ihr mit dem Tier zu einem Tierarzt fahren.



Wenn dir etwas an Deinem Kaninchen auffällt, was vorher nicht so war, dann sollten Du und Deine Eltern mit ihm zum Tierarzt fahren.

Der Tierarzt untersucht und behandelt es, damit das Langohr ganz schnell wieder gesund und munter wird.

Kinderseite - Erste Hilfe beim Kaninchen


Bestimmte Notfallmedizin sollten Deine Eltern im Haus haben, um Dein Kaninchen schnell versorgen zu können. Medikamente dürfen jedoch nur von Deinen Eltern gegeben werden.

Wichtig: diese Mittel reichen nicht aus! Sie sorgen nur dafür, dass es Deinem Kaninchen etwas besser geht. Du musst trotzdem zusammen mit Deinen Eltern und Deinem Kaninchen einen Tierarzt aufsuchen.

Mit einem kranken Kaninchen muss man schnell zu einem Tierarzt fahren. Dazu ist eine sichere Transportbox sehr wichtig. Das Kaninchen sollte in der Box genug Platz haben und nicht heraus hopsen können. Das ist wichtig, damit ihr gut und sicher beim Tierarzt ankommt!

Wir wünschen Deinem Kaninchen ganz schnell gute Besserung!

Kinderseite - Tipps für Eltern


Jetzt hast Du alle Kinderseiten durchgelesen.

Wir hoffen, es hat Dir viel Spaß gemacht!

Auf der nächsten Seite können Deine Eltern noch einige Informationen und Tipps lesen.

So könnt Ihr zusammen immer gut auf uns Kaninchen aufpassen, damit wir gesund bleiben und es uns bei Euch gut geht.

=> Für Eltern