Kaninchenschutz e.V.

HELFEN mit HERZ!

Leer

Summe: 0,00 €

Patentier des Monats August: Mailo


Unser Patentier des Monats August 2019:


Über Mailo wird auch bei unseren Pflegefellchen regelmäßig berichtet.

Mailo's Geschichte


Hallo ihr da vor dem Bildschirm

Ich möchte mich heute bei euch vorstellen: Ich bin Mailo. Und ich bin gerade noch ganz aufgeregt, denn es ist in so kurzer Zeit so viel passiert. Ich habe gleich zwei ganz ehrenvolle Titel bekommen. Seit dem 14. Juli bin ich Patenkaninchen des Kaninchenschutz e.V. - und dann habe ich erfahren, dass ich ab heute auch noch das Patentier des Monats August bist. Was für eine große Ehre, darüber freue ich mich sehr!

Vor diesen Ereignissen gab es leider gar nicht so viel Grund für mich, vor Freude zu hüpfen. Aber dafür muss ich eher anfangen zu erzählen - vor etwa fünf Jahren, glaube ich. Ganz sicher bin ich mir da nicht mehr, es war so eine lange, schwere Zeit.

Damals begann mein Leben als "Kinderzimmerkaninchen". Mein Zuhause war ein Käfig, in dem ich nur ganz kurze Sprünge vorwärts machen konnte, bevor ich am anderen Ende angekommen war. Und meine Gesellschaft war ein Kind - ein Kind, das sich anfangs noch für mich interessierte, dann aber immer weniger.

Nach fünf Jahren nun war das Kind groß und nicht mehr da. Ich bekam zwar noch Futter, aber man wollte mich nicht mehr. Zum Glück, muss ich sagen, denn so bin ich zu Silke gekommen. Und Silke weiß, wie man ein Kaninchen wirklich glücklich macht! Silke hat mir endlich mehr Platz gegeben, damit ich meine tollen Beine zum Hoppeln benutzen kann. Ihr glaubt gar nicht, was für ein tolles Gefühl das ist!

Leider macht mich auch jetzt und hier nicht alles glücklich. Ich glaube, Silke kann eigentlich nichts dafür, aber sie bringt mich immer wieder zum Tierarzt, und der macht ganz unangenehme Sachen. Ich musste schon schlafen gelegt werden und hatte hinterher eine riesige Naht im Gesicht. Ich hatte wohl einen ganz schlimmen Abszess, der sich in viele kleine aufgespalten hat. Jetzt sehe ich sehr draufgängerisch aus, weil die eine Gesichtshälfte geschoren ist. Aber das wächst zum Glück schon wieder nach ... das ist einem ja fast peinlich ...

Genauso "schön" wachsen auch meine Zähne. Die wachsen und wachsen und wachsen ... Das glaubt ihr gar nicht, wie schnell das geht! Also muss ich auch deswegen immer wieder zum Tierarzt ...

Ihr seht also: Auch wenn ich an einem schönen Ort angekommen bin, muss ich noch einiges über mich ergehen lassen. Aber ich kämpfe - denn ich will noch viel mehr Zeit hier verbringen und herumhoppeln können.

In den nächsten Wochen berichte ich euch noch mehr über mein neues Kaninchen-Leben. Mögt ihr mir währenddessen fleißig weiter die Daumen drücken, damit es mir auch bald besser geht?

Danke und bis bald
Euer Mailo

Wusstet ihr schon über Mailo ...


Wusstet ihr schon, dass ... ?


  • ... Mailos Zähne so schnell wachsen, ...

    ... dass die Schneidezähne schon wenige Tage nach dem Kürzen wieder aus dem Mäulchen heraus schauen? Das liegt auch daran, dass die Zähne nach vorne wachsen, also schiefgestellt sind.



  • ... Mailo, obwohl seine Zähne so problematisch sind, ...

    ... immer wieder an Blättern und Gräsern kaut? Er kann zwar nicht abbeißen und so auch nur wenig fressen, aber er beschäftigt sich dennoch mit dem frischen Futter. Zum Sattwerden gibt es dann natürlich anderes Futter, das extra für ihn kleingeraspelt wird.



  • ... Mailo sofort gezeigt hat, ...

    ... wie sehr er es liebt, frische Wiese unter seinen Füßchen zu haben und frische Luft zu schnuppern? Als er das erste mal in seinem Leben nach draußen kam, hat er sich sofort freudig umgeschaut und angefangen zu buddeln. Es gibt für Mailo draußen so viel zu entdecken, und er genießt die Zeit im Gartenauslauf wirklich sehr.



  • ... Mailo ein richtiger "Vorzeigepatient" ist?

    Nach der sicherlich sehr unangenehmen Abszess-Operation hat er sich ganz problemlos päppeln lassen und auch ganz schnell angefangen, ein wenig selbstständig zu fressen.