Kaninchenschutz e.V.

HELFEN mit HERZ!

Leer

Summe: 0,00 €

Patentier des Monats Dezember: Tomte Tummetott


Unser Patentier des Monats Dezember 2017:

    => TOMTE TUMMETOTT


Über Tomte Tummetott wird auch bei unseren Pflegefellen regelmäßig berichtet.

Tomte Tummetott's Geschichte


Hallo, ich bin Tomte Tummetott ...

... und ich freue mich, Patentier des Monats Dezember zu sein.

Man hat mich nun gebeten, euch ein wenig von mir zu erzählen. Nun ja, ich bin fünf Jahre alt. Begonnen hat mein Leben einsam und allein in einem Käfig. Blöderweise ging es mir nicht nur deswegen schon schlecht – nein, auch gesundheitlich war ich nicht auf der Höhe. Meine damaligen Besitzer gaben mich ab, weil sie kein Geld für die Behandlungen hatten. Meine Augen waren chronisch entzündet – es hatte sich schon eine riesige Fellkruste um das Auge gebildet. Das fand ich ja mal sowas von nervig. Naja … mit dem Auge werde ich wohl auch mein ganzes Leben lang zu kämpfen haben.

Außerdem waren bei meiner Ankunft in meiner ersten Pflegestelle auch meine Zähne nicht in Ordnung … und wenn das nicht schon genug wäre, hat meine Wirbelsäule auch noch einen Knick. Aber egal – ich bin ein ganz mutiger Kerl. Ach übrigens: kastriert worden bin ich auch. Aber ich gebe trotzdem mein Bestes, die Mädels in meinem Haushalt standesgemäß zu beglücken – bin ich nicht ein Gentlebunny?

Da ja auch bald Weihnachten ist, wollte ich nochmal kurz meinen größten Wunsch äußern: Ganz viele neue Paten, denen ich jeden Monat meine tollen Geschichten erzählen kann.

Bis bald, Euer Tomte.

Interview mit Tomte Tummetott


Hallo, hier ist wieder Tomte ...

... ich hatte mir das ja anders vorgestellt als Patentier des Monats. Dachte, das wird ein ganz toller Monat, und dazu auch noch Weihnachten ...

... aber dieser Monat ist echt blöd! Ich habe Eiter im Ohr. Das kommt von meinem verstopften Tränen-Nasenkanal. Auf der linken Seite habe ich ja unterm Ohr auch kein Fell und das Ohr ist immer heiß ...

... ständig muss ich diesen Monat zum Weißkittel. Narkose, Ohr ausgeputzt, alle paar Tage zur Kontrolle ...

... Und das Schlimmste: Ich habe Penicilin bekommen. Das hat mir der Weißkittel bzw die Mama gespritzt. Aber ich vertrag das Zeug gar nicht. Gestern habe ich dann das Fressen komplett eingestellt. War auch von Tag zu Tag apathischer ...

... Heute ist Gott sei Dank Schluss mit dem blöden Zeugs (auch wenn es meinem Ohr geholfen hat) und es schmeckt mir wieder!

Euer Tomte

Wusstet ihr schon über Tomte Tummetott ...


Wusstet ihr schon, dass ... ?

  • ... Tomte in der Zeit als KS-Tier bestimmt schon 20 mal beim Tierarzt war?

    Lässt sich gar nicht mehr genau zählen. Impfen, Blut untersuchen und sein Hauptproblem der kaputte Tränen-Nasen-Kanal, wodurch sich auch Eiter im Ohr bildet. Leider hat er das Penicillin nicht so gut vertragen, als Folge haben sich dann Apathie und Durchfall entwickelt.
  • ... Tomte ein wahres Medikamenten-Sammelsurium hat?

    Schmerzmittel, Unterstützung für Nieren und Darm, Globulis gegen den Eiter und seine Hypersexualität.
  • ... es für Tomte morgens und abends Medikamente gibt?

    Die Globulis werden danach als Leckerli in eine Cranberry verpackt, dann ist Tomtes Welt wieder in Ordnung.
  • ... Tomte sich den größten Blödsinn, den er bisher angestellt hat, von Ida und Nora abgeschaut hat?

    Löcher in die Teppiche beißen!