Kaninchenschutz e.V.

HELFEN mit HERZ!

Leer

Summe: 0,00 €

Patentier des Monats Juli: Fibsy


Unser Patentier des Monats Juli 2019:


Über Fibsy wird auch bei unseren Gnadenhof-Fellchen regelmäßig berichtet.

Fibsy's Geschichte


Hallo ihr Langohren-Freunde da draußen!

Mein Name ist Fibsy, und ich gehöre seit etwas mehr als 3 Jahren zu den Patenkaninchen des Kaninchenschutz e.V. Ich freue mich, dass ich im Monat Juli das Patentier des Monats sein darf, denn dieser Titel ist eine ganz besondere Ehre.

Darum möchte ich euch jetzt erzählen, wer ich eigentlich bin und wie ich zum Kaninchenschutz und zu Susanne kam. Es ging damit los, dass ich mit vielen anderen Kaninchen an einem Ort lebte, wo ich nicht sonderlich gut versorgt wurde. Das war ziemlich schlimm, denn meine Zähne wuchsen irgendwie schief, und alles tat irgendwann nur noch weh. Zum Glück wurden wir gerettet - und zusammen mit Lily, einer Kaninchendame, die mir sehr ähnlich sieht, zog ich ins Sauerland.

Lange ging es mir gar nicht gut. Meine Zähne wurden begradigt, sahen aber trotzdem nicht gut aus. Mein Auge hat sich ganz unangenehm angefühlt und war dick und tränte. Und auch das Atmen ging ganz schlecht und hat sich ziemlich komisch angehört. Das war alles sehr, sehr schlimm und ich mochte auch nicht fressen. Zum Glück war ich nicht alleine. Lily hat mich ein wenig getröstet. Vor allem, wenn es zum Tierarzt ging, denn da hatte ich immer sehr große Angst. Menschen finde ich einfach beunruhigend, sie machen mir Angst. Da war es gut, nicht alleine zu sein.

Aber auch, wenn ich Menschen eher meide, bin ich froh, dass man sich hier so toll um mich gekümmert hat. Denn alleine hätte ich wohl nie wieder fressen können. Aber der Tierarzt und Susanne haben mich wieder hinbekommen - auch wenn sie mich dafür oft gewaltig genervt haben.

In den nächsten Wochen erzähle ich euch dann noch etwas mehr darüber, was ich hier im Sauerland so treibe und was ihr sonst noch über mich wissen müsst. Jetzt sage ich erst einmal

"Bis bald!" und "Danke, dass ihr an mich denkt!".

Eure Fibsy

Wusstet ihr schon über Fibsy ...


Wusstet ihr schon, dass ... ?


  • ... Fibsy morgens immer die erste ist, ...

    ... die raus in den Gartenauslauf geht, und die letzte, die wieder rein geht?



  • ... Fibsy am liebsten alleine für sich liegt?

    Sie sucht sich meistens ein Plätzchen, wo sie ganz in Ruhe für sich sein kann. Wenn sie Gesellschaft sucht, dann oft bei den "Großen", also den größten Kaninchen in ihrer Gruppe.



  • ... Fibsy ihren Erdhügel über alles liebt?

    Im Gartenauslauf gibt es einen Erdhügel mit Tunnel darin. Da entspannt Fibsy gerne, und auch zum Buddeln eignet sich der Hügel besonders gut, findet Fibsy.



  • ... Fibsy zu viele Menschen in ihrer Nähe ganz doof findet?

    Sie hat nicht nur vor anderen Kaninchen, sondern vor allem vor Menschenhänden am liebsten ihre Ruhe. Die regelmäßig notwendigen Tierarztbesuche, die wegen ihrer Zahnprobleme notwendig sind, lässt sie daher immer nur sehr knatschig über sich ergehen - und sie ist besonders froh, wenn sie danach wieder in den Garten kann.



  • ... Fibsy, als sie in ihre Pflegestelle kam, ...

    weniger als 1000g gewogen hat? Durch ihren schlimmen Zahnzustand konnte sie kaum fressen. Nach einer ausgiebigen Behandlung hat sich das aber zum Glück sehr schnell gebessert.



  • ... Fibsy ihr erstes Lebensjahr bei einem Züchter verbracht hat?

    Als die Zucht aufgelöst wurde, zog sie zum Kaninchenschutz - und zwar zusammen mit Lily und Herrn Schmidt, zwei Kaninchen, die ihr zum Verwechseln ähnlich sehen. Auch gesundheitliche Probleme teilten die drei, doch zum Glück konnten alle gut behandelt werden und in neues, glückliches Leben starten.