Kaninchenschutz e.V.

HELFEN mit HERZ!

Leer

Summe: 0,00 €

Patentier des Monats Oktober 2017: Ella


Unser Patentier des Monats Oktober 2017:

    => ELLA


Über Ella wird auch bei unseren Pflegefellen regelmäßig berichtet.

Ella's Geschichte


Hallo hier ist Ella.

Meine Güte, kaum bin ich vom Verein aufgenommen, da bin ich auch schon Patentier des Monats. Also damit hab ich ja nun wirklich nicht gerechnet. Heute soll ich Euch etwas über mich erzählen.

Ich erinnere mich leider nur schwer an die Zeit, bevor ich zu Susanne kam. Aber seit ich hier bin, ist alles anders. Vorher waren da ganz, ganz viele Kaninchen. Und wir hatten nur sehr wenig Platz. Außerdem gab es kaum etwas zu futtern und es stank … ganz arg. Das mochte ich gar nicht.

Dann kamen an einem Tag ganz viele Menschen. Die haben uns alle mitgenommen. Wir wussten ja gar nicht, was los ist. Wir kamen in ein Tierheim. Immerhin gab es viel mehr zu essen.

Trotzdem war ich eine sehr lange Zeit lang traurig. Grund dafür war, dass man mir meine Babys nicht gebracht hat. Die Menschen sagten, es gäbe viele Babys und man könnte nicht zuordnen, welche meine waren. Wenn ich daran denke, macht mich das immer noch doll traurig – ich wollte doch eine gute Mama sein.

Zu Susanne bin ich dann gekommen, weil die Menschen im Tierheim sagten, ich wäre zu dünn. Mir ging es auch gar nicht gut. Bei Susanne wurde ich dann erstmal von einem Doktor durchgescheckt. Der stellte einiges fest. Meine Gesäugeleiste war noch ganz dick und voller Milch … für meine Kleinen. Mein Fell war ganz gelb, meine Zähne auch nicht gut und im Bauch waren Parasiten. Alles irgendwie doof.

Nachdem ich mich bei Susanne eingelebt hatte, musste ich wieder zu dem Doktor. Der hat was mit mir gemacht, damit ich schlafe und dann, als ich wieder wach wurde, waren meine Zähne wieder ganz schön und gut. Aber mir ging es leider nicht gut … ich wollte aber auch nicht, dass das jemand merkt. Aber es wurde bemerkt. Meine Gesäugeleiste war noch immer geschwollen und ganz hart … zog sich bis hin zu meinem Popo. Da war eine große Kugel – ein riesiges Abszess.

Der Doktor hat mich wieder schlafen gelegt - und nachher hieß es, dass er mich 1,5 Stunden lang operieren musste, um auch wirklich alles zu entfernen. Das war ganz schön heftig für mich.

Jetzt muss ich mich erstmal wieder richtig erholen. Es wäre so schön, wenn Ihr alle meine neuen Paten werdet, um mich zu unterstützen. Ich schicke auch immer ganz tolle Fotos – versprochen!

Bis dann - Eure Ella.

Wusstet ihr schon über Ella ...


Wusstet Ihr schon, dass ...?


  • Ella besondes gerne Basilikumtöpfchen frisst?

  • Ella vor allem am Anfang gerne alles umgeräumt hat, bis es ihr wirklich gefiel?

  • Ellas Fellchen inzwischen schon viel besser aussieht?

  • Ella seit August in ihrer Pflegestelle kontinuierlich zugenomen hat?

  • Ella Ende September leider zum Notdienst fahren musste, weil es ihr gar nicht gut ging? Sie hat sich zum Glück durch die intensive Pflege von Susanne bald wieder erholt.

  • Ella erst seit Oktober ein Patenkaninchen das Kaninchenschutz ist? Sie freut sich daher über ganz viele Paten!

  • Ella immer noch zweimal am Tag Medikamente bekommen muss?

  • Ella zwar einige Flausen auf dem Kopf, aber keine im Kopf hat?

  • Ella hat zwar viele Baustellen, aber ist immer ganz lieb und hat noch nie Blödsinn gemacht!