Kaninchenschutz e.V.

HELFEN mit HERZ!

Leer

Summe: 0,00 €

Patentier des Monats Oktober: Leonhard


Unser Patentier des Monats Oktober 2019:


Über Leonhard wird auch bei unseren Pflegefellchen regelmäßig berichtet.

Leonhard's Geschichte


Liebe Freundinnen und Freunde der Patentiere,

ich bin Leonhard und möchte mich heute bei euch vorstellen. Warum? Weil ich das Patentier des Monats Oktober bin. Über diesen Titel freue ich mich sehr – genau so sehr, wie ich mich gefreut habe, als ich vor ziemlich genau zwei Monaten erfahren habe, dass ich ab sofort Patenkaninchen des Kaninchenschutz e.V. bin!

Aber ich fange lieber mal von vorne an: In den letzten Jahren hatte ich ganz wenig Platz zum Hoppeln. Ich saß in einem kleinen Käfig herum, war alleine, und gut ging es mir auch nicht. Das hat sich im Juli diesen Jahres zum Glück geändert. Ich kam zu Jacqueline, die mir gleich ein schönes Gehege eingerichtet hat, in dem ich mich viel mehr bewegen konnte.

Leider bin ich ganz und gar nicht gesund. Meine Zähne waren krumm und schief, als ich hierher kam. Deswegen konnte ich auch nicht gut fressen, hatte Hunger und war wirklich dünn. Auch meine schönen Schlappöhrchen sahen von innen leider gar nicht gut aus, sie waren ganz voll mit Eiter. Und auf meiner Lunge wurden bei genauerer Untersuchung auch Verschattungen festgestellt, die ganz und gar kein gutes Zeichen sind.

Ich bin also wirklich krank – und so musste ich in den letzten Wochen immer wieder zum Tierarzt. Auch in Zukunft müssen meine Zähne regelmäßig vom Tierarzt gerichtet werden, und auch die anderen Probleme müssen gut beobachtet und bei Bedarf behandelt werden.

Aber zum Glück bin ich jetzt in der Obhut des Kaninchenschut e.V., wo ich wirklich gut versorgt werde. Ich fühle mich hier wohl, durfte schon ganz verschiedene andere Wesen kennenlernen – zum Beispiel einen Hund und ein ganz kleines Menschenkind – und auch schon über die Wiese hoppeln. Das macht mir richtig Freude, da vergesse ich ganz schnell meine schlimme Vergangenheit!

Jetzt freue ich mich darauf, euch in den kommenden Wochen noch viel mehr von mir zu berichten und sage: Bis bald!

Euer Leonhard

Wusstet ihr schon über Leonhard ...


Wusstet ihr schon, dass ... ?

  • ... Leonhard ein kleiner Clown ist?

    Er macht Hündin Emma, die ebenfalls bei Jacqueline lebt, alles nach. Außerdem hoppelt er manchmal unter ihrem Bauch hindurch. Zum Glück ist Emma ganz lieb und mag Leonhard gerne, sodass sie sich von seinen Albernheiten nicht stören lässt.


  • ... Leonahrd ein ganz pflegeleichter Patient ist?

    Wenn er Medikamente bekommen muss, schleckt er diese ganz selbstständig aus der Spritze, wenn man ihm diese vor sein Mäulchen hält.


  • ... einer der liebsten Plätze von Leonhard das Kinderbett ...

    von Jacquelines kleiner Tochter in seiner Pflegestelle ist? Er schläft gerne unter ihrem Kinderbett und entspannt. Außerdem freut er sich, wenn Mutter und Tochter aus Bauklötzen einen Turm bauen - denn diesen kann er ganz toll umschubsen, indem er dagegen hoppelt.


  • ... Leonhard wirklich sehr entspannt ist?

    Manchmal lässt er sich aus heiterem Himmel auf die Seite fallen, auch wenn er mitten im Raum steht, und schläft auf der Stelle tief und fest ein.


  • ... Leonahrd seine Transportbox und Fahrten darin ganz schrecklich findet?

    Damit ist der Tierarztbesuch für ihn leider immer eine große Anstrenung. Außerdem hat diese große Angst vor Transportboxen dazu geführt, dass er bei Jacqueline geblieben ist, obwohl er eigentlich in eine andere Pflegestelle wechseln sollte. Aber wo er jetzt ist, ist er zum Glück genau so gut versorgt und wird geliebt.


  • ... Leonahrd auch für Zweibeiner ein sehr lieber und anhänglicher Begleiter ist?

    Wenn der Herr im Haus morgens um 4.30 Uhr aufsteht, folgt Leonhard im auf Schritt und Tritt: Erst geht es in Badezimmer, dann in die Küche, um für das Zweibein Kaffee zu kochen, und dann fordert Leonhard sehr bewusst die erste Streicheleinheit des Tages ein.


  • ... Leonhard sein Futter am liebsten ...

    vom Futterbaum oder anderer Erhöhung frisst? Das mag er viel lieber, als Futter vom Boden.