Kaninchenschutz e.V.

HELFEN mit HERZ!

Leer

Summe: 0,00 €

Herzerkrankungen

Immer häufiger werden bei Kaninchen Herzerkrankungen diagnostiziert. Solche Erkrankungen können in der Regel gut behandelt werden, wenn eine umfassende Untersuchung erfolgt ist und die passenden Medikamente regelmäßig (meist bis zum Lebensende) eingegeben werden.

Symptome (meist tritt nur ein Symptom deutlich hervor, es können aber auch mehrere in Kombination auftreten):

• Das Tier erscheint sehr träge

• Appetitlosigkeit

• Atemnot (durch evtl. Lungenödeme, die oft mit Herzerkrankungen einhergehen)

• Koordinationsschwierigkeiten bzw. unsicherer Gang

• Beschleunigte Atmung

• Kreislaufschwierigkeiten

Das Tier sollte schnellstmöglich einem Kardiologen vorgestellt werden, der eine Herzultraschall-Untersuchung (einschließlich der Lunge) durchführt und Blut abnimmt.

Nach Stellen der Diagnose stehen meist unterschiedliche Medikamente, die auch beim Kaninchen problemlos angewendet werden können, zur Verfügung.

Die Herzpatienten zeigen meist schon nach wenigen Tagen nach Beginn der Medikation Besserung.

Link: