Kaninchenschutz e.V.

HELFEN mit HERZ!

Leer

Summe: 0,00 €

Kurzinformation zur artnahen Fütterung


Kaninchengerecht füttern - Gräser, Kräuter, Zweige und Blätter

Gesundes Futter aus der Natur

In freier Natur ernähren sich Kaninchen neben kleineren Mengen an Pilzen, Feldfrüchten, Moosen, Flechten und Samen hauptsächlich von Süßgräsern, Wildkräutern, Bäumen und Sträuchern. Bevorzugt werden vor allem die blättrigen Bestandteile der Pflanzen und junge Triebe. Auch Rinde und Wurzeln werden gerne angenommen.

Die natürliche Nahrung ist nicht nur schmackhaft, sondern versorgt die Tiere auch mit wichtigen Nährstoffen wie z.B. essentiellen Aminosäuren.

Die heilende Wirkung der verschiedenen Pflanzen stärkt das Immunsystem und schützt vor Krankheiten.

Wie ihre wilden Artgenossen profitieren auch Kaninchen in Heimtierhaltung von einem natürlichen Nahrungsangebot: Besteht die Nahrung größtenteils aus einem abwechslungsreichen Gemisch aus frischen Gräsern, Kräutern, Blättern und Zweigen, beugt dies vielen Krankheiten und Mangelerscheinungen vor.

Ungewohnte Mengen oder Pflanzen sollten langsam angefüttert werden. Gut geeignete Sammelplätze sind z.B. wilde Wiesen, Wald-, Weg- und Feldränder, Hecken, Bach- und Flussufer, Brachflächen sowie der eigene Garten. Geschützte, gespritzte oder an stark befahrenen Straßen wachsende Pflanzen sollten nicht angeboten werden.

Artnahe Fütterung - Pflückliste

  • Gräser und Kräuter
    Gräser inkl. Ähren, Breit- und Spitzwegerich, Giersch, Hirtentätschelkraut, Huflattich, Kamille, Klee (diverse Sorten), Schafgarbe, Wegwarte
  • Wiesenblumen
    Gänseblümchen, Kornblume, Löwenzahn, Ringelblume, Sonnenblume
  • Obst
    Erdbeeren mit Grün, Brombeeren
  • Zweige
    Apfelbaumzweige inkl. Blätter, Haselnussstrauch, Weidenzweige inkl. Blätter

  • ... und vieles mehr.

Artnahe Fütterung - Einkaufsliste

  • Kräuter und Gemüse:
    Basilikum, Beifuß, Dill, Fenchel mit Grün, Kerbel, Kohlrabi mit Blättern, Koriander, Majoran, Melisse, Minze, Möhren mit Grün, Oregano, Petersilie, Radieschenblätter, Salbei, Sellerie mit Grün, Thymian, Vogelmiere

  • ... und vieles mehr.